Freitag, 10. Juni 2016

Schokolade und Merlot- Happy Friday Flowerday!


Ich bin mal wieder schwer verknallt in einen Farbton. Ihn beim Namen zu nennen erweist sich als schwierig, denn er hat so viele. Es ist ein tiefes, sattes, schokoladiges Dunkelrot, wie starker Kaffee, ein guter Merlot, reife Süßkirschen oder Brombeersaft. Mmhmhmmm... alles feine Sachen, die ich so gern hab. Kein Wunder also, dass dies auch immer meine erste Wahl beim Nagellack und Lippenstift ist, falls es mal einen schicken Anlass gibt. Und wenn ich an tiefroten Samt in Kombination mit puderfarbener Seide denke wird mir ganz schwindelig. Nein, im Ernst, diese Farbnuance ist wirklich etwas ganz Besonderes.


Es liegt also auch nah, dass diese Farbenliebe bei mir bis in den Garten und die Blumenbeete reicht. Ich habe viele tiefrote, fast schwarze Blumen (Kornblumen, Mohn, Cosmeen) gesät und warte nun super gespannt auf deren Blüte. Meist sind ihre direkten Beetnachbarn (Mohn, Cosmee und Duftrosen) eher zart und blass, was einfach herrlich dazu passt, wie ich finde. Falls es klappt, werde ich es euch wissen lassen ;)


Genug der Farbphilosophie, denn heute ist wieder Friday Flowerday. Na, immerhin wisst ihr nun ganz genau, welche Besonderheit meiner Farbauswahl innewohnt. Eigentlich sollten es für heute fröhlich sonnige Ringelblumen werden, doch an diesen satten Schönheiten konnte ich einfach nicht vorbei.



Ich bin, ganz ehrlich kein Fan von Gerberas. Meist wirken sie steril, irgendwie zu perfekt, fast schon künstlich. Und der Draht, der sich meist um den Blumenstiel schlängelt, lässt Gerberas nicht wirklich natürlich wirken. 



Der tiefrote Farbton hat mich dann doch recht schnell überzeugt. Unterschiedlich lang zugeschnitten und mit wilden Gräsern ergänzt wirken sie gar nicht mehr so steril, nicht wahr?
Die Gräser haben übrigens die Kids auf dem Nachhauseweg von Schule und Kita gesammelt :)


Ganz offensichtlich sind die Blümchen auch noch dankbar für das bisschen Wildnis. Könnt ihr das Lächeln im Bild oben sehen? Ich habe damit nix zu tun, ehrlich! Ich dachte ich sehe nicht richtig, als ich den "Smiley" auf den Aufnahmen entdeckt habe :)


Wirklich überraschend, was Blumen ausmachen können. In dem Fall haben sie mich auch noch zu einem fabelhaften und ebenfalls sehr überraschendem Rezept bewegt, das schon ewig auf meiner Liste stand. 


Ohhh, es handelt sich um ein saftiges schokoladiges Küchlein mit einer sehr außergewöhnlichen und unvermuteten (Haupt-)Zutat.


Ja, ihr seht richtig, das sind Kidneybohen :)
Das Rezept stammt aus einem der Bücher, von denen ich hier schon mal kurz berichtet habe.
Es befasst sich mit sehr natürlichen Rezepten, die vollkommen ohne Mehl und raffinierten Zucker auskommen. Achtung Öko-Freaky- Alarm! :) Ich hoffe ihr seid noch da. 


Vor wenigen Monaten hätte ich wahrscheinlich ja auch gedacht "Oh man, schon wieder so Jemand, der meint nur Pflanzen essen zu müssen!" Ich bin (noch) kein Veganer und dieser Trend mit all seinen Nebenerscheinungen (veganes Spülmittel!) ist mir eher zuwider. Aber ich kann euch sagen, seit wir unser Ernährungsverhalten und vorallem unser Kaufverhalten umgekrempelt haben, hat sich wirklich so viel verändert. Und es birgt unglaublich viele Kettenreaktionen, die weitere positive Veränderungen mit sich bringen. So spannend und ein wahrhaft gutes Gefühl!


Oje, also ich will euch wirklich nicht allzu sehr "verstören", aber dieses Küchlein mit Kidneybohnen ist ein wahrer Schokotraum. Und das Rezept gibt es, wenn ihr mögt demnächst hier aufm Blog.



Ich wollte euch allen nochmals danken, ihr Lieben. All die lieben netten Kommentare und Worte lassen mich hier dauergrinsend durch die Gegend laufen. Ich freue mich wirklich sooo sehr über jeden einzelnen Besuch und jedes nette Wort von euch. Ein großes Dankeschön, euch allen!
Meine Schokoladen- Merlot- Blumen schicke ich noch schnell zu der lieben Helga.
Und euch wünsche ein faaabelhaftes und sonniges Wochenende.
Allerliebste Grüße, 
Eure Kama

Kommentare:

  1. Liebe Kama,

    vielen Dank für deine liebe Mail. Darüber habe ich mich sehr, sehr gefreut!
    Soll ich dir mal was sagen? Ich habe eine Rose im Garten, die genau die von dir beschriebene Farbe hat und du hast recht, sie ist superschön. Genau wie die Kombi deiner Gerbera mit den Gräsern. Schöne Fußleisten übrigens. Solche haben wir bis jetzt leider nur im Schlafzimmer. Aber mein Mann will so nach und nach alle austauschen. Hab ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, liebe Doreen,
      weißt du zufällig, wie diese Rose heißt??? Ich hätte hier noch ein wenig Platz in Garten.
      Und vielen lieben Dank, das sind Sockelleisten mit "Berliner Profil" (Hahaha) und ich liebe sie ;)
      Hab noch eine wunderbare Zeit und ganz liebe Grüße
      Kama

      Löschen
  2. Was für ein wunderschöne Farbe........
    Deine Gerberas gefallen mir im Zahnputzbecher.....grins....
    Wir benutzen die bEcher zum Zähneputzen machen aber als Vase auch eine gute Figur....
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh wow, liebe Jen! Als Zahnputzbecher sehen sie bestimmt sehr nobel aus :) Ich weiß gar nicht, wofür sie eigentlich gedacht sind :)
      Hab noch eine schöne Zeit.
      Liebe Grüße
      Kama

      Löschen
  3. Rezept? Ja, unbedingt!! Das klingt ja total abgefahren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bald, bald, bald, liebe Stephanie. Und sie sind wirklich super saftig :)
      Ganz liebe Grüße
      Kama

      Löschen
  4. Diese dunkle Farbe, die so schwer zu benennen ist, ist eine meiner Lieblingsblütenfarben ( neben Vergissmeinnichtblau, Limonengrün und Rosa biscApricot )...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, liebe Astrid. Aber Vergissmeinnichtblau ist auch eine traumhafte Farbe. Hab noch eine feine Zeit.
      Ganz liebe Grüße
      Kama

      Löschen
  5. Liebe Kama,
    eine umwerfende Farbe,
    nahezu eine Diwa.
    Aber mit den Gräsern wirkt die Gerbera tatsächlich nicht so streng und steif,
    sondern sommerlich locker. Echt ein schöner Strauss.
    Wünsch dir ein zauberhaftes Wochenende, Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben dank, liebe Jana.
      Im Nachhinein betrachtet wirkt der Strauß vielleicht sogar schon etwas herbstlich :)
      Hab noch ein schönes Wochenende. Allerliebste Grüße
      Kama

      Löschen
  6. eine herrliche farbe. theatralisch, ...läßt mich an schwere vorhänge denken in meterhohen räumen ;)). das rezept möchte ich bitte ganz unbedingt hier sehen. ohne mehl und raffinierten zucker. modetrend oder nicht, ich denke zucker reduzieren ist immer eine gute idee. liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu, liebe Sabine! Das freut mich sehr, dass wie das ähnlich sehen. Kaum zu glauben, wo eh` bereits Zucker enthalten ist. Ich hoffe, ich schaffe es morgen Abend, das Rezept reinzustellen.
      Allerliebste Grüße und noch eine schöne Zeit,
      Kama

      Löschen
  7. Liebe Kama,
    die Farbe ist wunderschön. Auf das Rezept mit den Kidneybohnen bin ich sowas von gespannt (ich musste zweimal nachgucken, ob ich das auch richtig gelesen hatte).
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Leni, so ging es mir auch, als ich das Rezept im Buch gesehen habe ;)
      Ich freue mich, dass du interessiert bist :)
      Allerliebste Grüße
      Kama

      Löschen
  8. Was für eine Farbe und so wunderbare Fotos! Dann wünsche ich Dir ein ganz gemütliches Wochenende mit Sonnenschein und einem (oder auch mehreren) Stück leckeren Kuchen :-)
    Herzliche Samstagsgrüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci, liebe Sabine.
      Der Kuchen ist bereits verputzt und Sonnenschein gab es auch :)
      Dir auch noch ein wundervolles Wochenende und ganz liebe Grüße
      Kama

      Löschen
  9. Liebe Kama,
    über einen anderen Blog habe ich zu dir gefunden und mir gefällt es sehr gut bei dir.
    Deine Gerbera hat wirklich eine umwerfende Farbe. Ich glaube in diesem Farbton habe ich sie noch nie gesehen. Mit den Gräsern wirkt der Strauß so luftig leicht, das ist gerade schön in der Sommerzeit.
    Auf dein Rezept bin ich schon sehr gespannt!
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu, liebe Andrea, ich freue mich riesig, dass du mich gefunden hast!
      Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Stöbern und einen wundervollen Start in die neue Woche!
      Allerliebste Grüße
      Kama

      Löschen
  10. ich teile deine Liebe zu dieser Farbe und dein Rezept sieht ja mal megalecker aus!
    sehr schön in Szene gesetzt !!
    love, sophia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci, liebe Sophia! Das freut mich sehr :)
      Hab einen schönen Start in die neue Woche.
      Allerliebste Grüße
      Kama

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...